Deckenstrahlplatten

Im Heizbetrieb werden die Strahlplatten der Deckenheizung von warmem Wasser durchströmt, erhitzt und geben diese Energie größtenteils in Form von Infrarotstrahlung an den Raum ab.

Weil sich die Energie erst beim Auftreffen auf den menschlichen Körper oder Gegenstände im Raum in Wärme umwandelt, und nicht wie bei der Konvektion die gesamte Luft innerhalb der Raumkubatur erwärmt werden muss, kann mit niedrigeren Vorlauftemperaturen gearbeitet werden.

Somit sind Deckenheizungen mit Strahlplatten eine energieeffiziente Lösung um große Räume und Hallen zu beheizen. Energieeinsparungen von über 40% gegenüber konventionellen Heizsystemen sind möglich. Zudem wird die gleichmäßig verteilte, direkte Wärme durch Strahlung – vergleichbar mit dem Prinzip eines Kachelofens – vom Menschen als sehr behaglich empfunden

Zehnder Deckenstrahlplatten