Archiv für November 2012

Neu von Hargassner: Touch-Display für Pelletheizung

Freitag, 16. November 2012, Kommentare geschlossen

Regelung per Touch-Display

Ein Display – ein Finger – ein Druck!
Die neue, sensationelle Lambda-Touch-Tronic lässt keine Bedienwünsche mehr offen.
Einfach, selbsterklärend und optisch perfekt aufgebaut, läutet Sie ein neues Zeitalter der Heizungsregelung ein.

Die Hargassner-Touch-Tronic kann einfachst mittels Fingerdruck bedient werden.
Es gibt keine Tasten mehr und somit eine viel geringere Fehleranfälligkeit, weil der Schmutz nicht mehr so leicht eindringen kann. Das Display ist bedingt durch das moderne Design selbsterklärend. Optisch erkennen Sie sofort den aktuellen Zustand Ihres Heizkessels, des Puffers und Boilers sowie den des gesamten Heizungskreislaufs.

Sie möchten eine Änderung Ihrer Heizungseinstellung vornehmen? Kein Problem!
Einfach auf das gewünschte Bild drücken und die Einstellung ändern.

20121116-224456.jpg

Können Sie sich Ihre alte Heizung noch leisten ?

Sonntag, 11. November 2012, Kommentare geschlossen

strong>Können Sie sich Ihre alte Heizung noch leisten?

Energieverbrauch im Haushalt:

77% Heizung
12% Warmes Wasser
9% Haushaltgeräte
2% Beleuchtung

In einem Durchschnittshaushalt verbraucht die Heizung pro Jahr etwa 3.000 Liter Heizöl oder 30.000 kW/h Gas. Steigt der Energiepreis nur um 10% jährlich und steht Öl bzw. Gas tatsächlich noch viele Jahre zur Verfügung, dann verheizt dieser Haushalt in 20 Jahren rund 143.646 Euro. Im letzten Rechnungsjahr wären das über 15.300 Euro – nur für Wärme.

Es gibt eine breite Palette an Heizungen, wie Heizsysteme mit Öl, Gas, Solar, Holz, Pellets oder Naturwärme.

Durch den technischen Stand benötigt eine moderne Heizung rund 40% weniger Brennstoff als veraltete Heizungsanlagen. Rund 80% weniger Schadstoffe werden von einer modernen Heizung ausgestoßen.

<

Energiesparen mit einer neuen Heizungspumpe

Sonntag, 11. November 2012, Kommentare geschlossen

Jeder Haushalt steckt voller Stromfresser. Zu den Spitzenreitern zählen dabei veraltete ungeregelte Heizungspumpen. Durch den einfachen Austausch gegen die neue Hocheffizienzpumpe Wilo-Stratos PICO können Sie auf das Jahr gerechnet die Haushaltskasse um bis zu 141 Euro entlasten.

Mit bis zu 90% Stromkosteneinsparung im Vergleich zu alten ungeregelten Heizungspumpen ist die Wilo-Stratos PICO gemäß Standard-Messverfahren des Europumps Commitment effizienter als jede andere A-Klasse-Pumpe. Die einzigartige 3-Watt-Technologie macht’s möglich. Der Anschaffungspreis macht sich da schon im ersten Jahr deutlich bezahlt und hat sich schnell amortisiert.

Quelle: Wilo SE